Drucken
 

Ambulant betreutes Wohnen

... für Menschen mit wesentlichen seelischen und mehrfachen Behinderungen infolge Sucht

 

WIEDER SELBSTBESTIMMT LEBEN


Ziele der Betreuung

  • Ein Leben ohne Suchtmittel unterstützen
  • Erreichen einer angemessenen selbstständigen Lebensführung
  • Teilhabe am gesellschaftlichen Leben
  • Hilfe zur Selbsthilfe


Wer bekommt Hilfe?
Jede erwachsene Person, die infolge von Sucht psychisch erkrankt oder seelisch behindert ist, die freiwillig Hilfe annehmen möchte und bereit ist, am Erreichen der Ziele mitzuwirken.

 

Wobei wird geholfen?

  • Sicherung  der materiellen Lebensgrundlage
  • Erledigung von Schriftverkehr
  • Begleitung zu Behörden, Ärzten und anderen Hilfeeinrichtungen
  • Unterstützung im Umgang mit den zur Verfügung stehenden finanziellen Mitteln
  • Vermittlung zu Fachärzten und anderen medizinischen Einrichtungen

 

Wo wird geholfen?
Die Hilfe wird sowohl im häuslichen Umfeld als auch in der Beratungsstelle erbracht. Darüber hinaus besteht die Möglichkeit, an Gruppenveranstaltungen zur Freizeitgestaltung und gegenseitigen Unterstützung teilzunehmen.

 

Kontakt
AWOKreisverband Salzland e.V.
Beratungsstelle für Suchtgefährdete und Suchtkranke
Otto-Kohle-Str. 23
39218 Schönebeck (Elbe)
Tel.: 03928.70 20 14
Fax: 03928.70 20 25


 

Ansprechpartnerinnen:

Sigrid Wege und Henrike Kugenbuch

 

Die Beratungsgespräche finden nach Terminvereinbarung statt.