Bannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur Startseite
Druckansicht öffnen
 

Helden tragen nicht immer Umhang

01. 09. 2023

Helden tragen nicht immer Umhang

 

Am 30. August 2023 wurde das 30-jährige Bestehen der Sozialpädagogischen Familienhilfe des AWO Kreisverbandes Salzland e.V. gewürdigt.

 

Viele Netzwerkpartner, Wegbegleiter und Klienten waren der Einladung anlässlich des 30. Geburtstags der SPFH in die Otto-Kohle-Straße in Schönebeck gefolgt. Dies sei ein Zeichen der Wertschätzung, begann Mario Kannegießer, Vorstandsvorsitzender des AWO Kreisverbandes, seine Eröffnungsrede. Er dankte den Mitarbeiterinnen der SPFH für ihre jahrelange, erfolgreiche und engagierte Arbeit. „Denn diese Mitarbeiterinnen sind es, die dazu beitragen, die Wertevorstellungen der AWO zu leben. Sie sind für die Familien und Kinder da, wenn diese sich noch nicht oder nicht mehr um sich selbst kümmern können.“

Ines Grimm-Hübner, Geschäftsführerin des AWO Kreisverbandes, lässt es sich nicht nehmen, sich ebenfalls zur Arbeit der die Mitarbeiterinnen zu äußern. Sie vergleicht die Mitarbeiter der SPFH liebevoll und anerkennend als „Feuerwehr“, die als Rundumstürmer immer für ihre Familien im Einsatz ist, und zwischen Organisation, Stress und Hektik immer noch ein Lächeln finden. Auch sie lobt diese Hingabe, die sie täglich erlebt, weiß aber auch, dass diese harte Arbeit und die Erlebnisse in den Familien viel abverlangen. „Ich könnte diese Arbeit nicht täglich leisten und bin deshalb stolz, dass die Mitarbeiterinnen dies tun und Ihnen gebührt mein größter Respekt“, beendet sie.

 

Doch sowohl Mario Kannegießer als auch Ines Grimm-Hübner schlagen auch einen ernsteren Ton an. Dass es die Sozialpädagogische Hilfe so umfänglich brauche, sei besorgniserregend. Die politischen Rahmenbedingungen und deren Auswirkungen seien sofort in den Familien spürbar und reflektieren als Indikator die sozialen Folgen. Doch ohne das ambulante Angebot der SPFH wären mehr Kinder betroffen, die in stationären Kinderhilfeeinrichtung untergebracht werden müssten. Dies kann nur durch die gezielte Unterstützung der SPFH verhindert werden.

 

Da Zahlen nicht lügen und einen Einblick in die Notwendigkeit der Arbeit der SPFH geben, wird auf ein Schaubild eingegangen, das die steigende Anzahl der zu begleitenden Familien und Kinder in den letzten Jahren hervorhebt. Derzeit sind 6 Familienhelferinnen im Einsatz und betreuen knapp 40 Familien und über 120 Kinder in diesen Familien. „Doch nicht nur die Zahl der Familien nimmt zu, auch die Problemlagen werden vielschichtiger“, erklärt Manuela Held, Leiterin der SPFH anschließend.“ Sichtlich gerührt bedankt sie sich nicht nur bei ihren Netzwerkpartnern und für die interdisziplinäre Zusammenarbeit innerhalb des Kreisverbandes, sondern auch besonders bei ihrem Team. „Mit einem Kloß im Hals bedanke ich mich für eure ungebremste Initiative, euren Einsatz für die Familien und auch für die Zwischenmenschlichkeit innerhalb unseres Teams.“

 

Nach einer kurzen Stärkung am Buffet konnten dann ausgiebig die vielen Aktivitäten, wie Hüpfburg, AWO Spielmobil, die Kreativstände, aber auch kulinarische Besonderheiten, wie Softeis und alkoholfreie Cocktails ausprobiert werden.

 

Fotoserien


30 Jahre SPFH (01. 09. 2023)

Urheberrecht:
AWO KV Salzland

Unsere Veranstaltungen

Nächste Veranstaltungen:

13. 03. 2024 - Uhr

 

Kontakt aufnehmen

AWO Kreisverband Salzland e.V.
Otto-Kohle-Str. 23
39218 Schönebeck

 

Telefon 03928.70 20 10
Telefax 03928.70 20 25

Mitgliederbereich

E-Mail-Adresse:
Passwort: