BannerbildBannerbildBannerbild
     +++  Endlich wieder für Sie da!  +++     
     +++  Veranstaltung - Ritter*innen der Tafel-Runde  +++     
Druckansicht öffnen
 

Veranstaltung - Ritter*innen der Tafel-Runde

18. 05. 2021

Ist Armut selbstgemachtes Leid oder Systemversagen? Was wollen die Parteien in Sachsen-Anhalt gegen Armut tun?

"Ritter*innen der Tafelrunde" diskutieren mit Politiker*innen über Gründe für Armut und wie diese künftig bekämpft werden soll

Am Mittwoch, 19. Mai, ab 16 Uhr lädt das Schönebecker Produktionsunternehmen Elbe Medienproduktion GmbH zu einer Podiumsdiskussion mit politischen Vertretern aus dem Landtag ein. Ins Boot geholt haben sie sich dafür Vertreter*innen der Tafeln, in Trägerschaft der AWO Kreisverbände Harz e.V. und Salzland e.V. Mit Ihnen wollen Sie über echte Lebensläufe von Tafel-Kund*innen sprechen und kritisch nachfragen: Ist Armut selbstgemachtes Leid oder Systemversagen?

In Sachsen-Anhalt sind rund 429.000 Menschen von Armut betroffen. Das ist immerhin jede*r fünfte Bürger*in. Damit steht Sachsen-Anhalt trotz positiver Entwicklung im Bundesvergleich an vorletzter Stelle. Und dafür, dass sich Ungleichheiten gerade jetzt durch die Corona-Pandemie noch einmal verschärfen und die Zahl der von Armut Betroffenen steigen wird, gibt es genügend Anzeichen. Bereits für das Jahr 2020 wird davon ausgegangen, dass der bisherige Armuts-Rekordwert von 15,9 Prozent der Bevölkerung übertroffen wird.

Wir finden: Zeit, dass sich etwas tut! Niemand in Sachsen-Anhalt soll von Armut betroffen sein - weder jetzt noch in Zukunft.

Die "Ritter*innen der Tafelrunde" wissen um de Probleme ihrer Tafel-Nutzer*innen und können hunderte Armutsberichte abgeben, ob in Schönebeck, in Quedlinburg, in Staßfurt, in Halberstadt oder in Bitterfeld. Doch in der öffentlichen Wahrnehmung hört man häufig: "selbst schuld"; aber ist das so? Der Frage, ob "selbst schuld oder System schuld" wollen wir nachgehen und hören, welche Wege die Kandidat*innen zur Landtagswahl einschlagen wollen, um Armut in Sachsen-Anhalt abzumildern. Wirtschafts- Arbeitsmarkt- oder/und Sozialpolitik - welche Zutaten und welche ernsthaften Strategien haben unsere Politiker*innen?

Dafür haben wir im Landtag vertretene, demokratische Parteien eingeladen, deren Vertreter*innen mit uns in den verbalen Schlagabtausch gehen. Zu Gast werden sein: Petra Grimm-Benne (SPD), Monika Hohmann (DIE LINKE), Susan Sziborra-Seidlitz (Bündnis 90/DIE GRÜNEN), Dr. Gunnar Schellenberger (CDU).

Die Diskussion können Interessierte im Livestream verfolgen.

 

Unsere Veranstaltungen

Nächste Veranstaltungen:

23. 06. 2021

- 14:30 Uhr
 

Kontakt aufnehmen

AWO Kreisverband Salzland e.V.
Otto-Kohle-Str. 23
39218 Schönebeck

 

Telefon 03928.70 20 10
Telefax 03928.70 20 25

Mitgliederbereich

E-Mail-Adresse:
Passwort: